Pressemeldungen

Namen und Nachrichten

Über 100 neue Azubis - 21. 11. 2018

Einschulung in der BBS Springe

Jedes Jahr kommen Ende November die neuen Auszubildenden zu ihrem ersten Blockunterricht in die BBS Springe. Bis Weihnachten werden den angehenden Immobilienkaufleuten die ersten schulischen Inhalte aus der Wohnungswirtschaft vermittelt.

Die Begrüßung der jungen Leute aus ganz Niedersachsen nahm Schulleiter Michael Krampe vor. Er beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler zur Wahl eines ausgesprochen interessanten und zukunftsweisenden Berufs. Die Schule werde ihren Teil zu einer gelingenden Ausbildung beitragen, versprach er. Dafür stehen die hauptamtlichen und nebenberuflichen Lehrkräfte mit ihrer Fachkompetenz und der vdw Niedersachsen Bremen mit dem finanziellen Engagement des Ausbildungsfördervereins FAI. Besonders den Herausforderungen der Digitalisierung will der FAI in den nächsten Jahren mit einem nennenswerten Budget begegnen.

vdw-Bildungsreferent Karsten Dürkop begrüßte die Neuen im Namen von vdw und FAI und wies auf die vielen Angebote der beiden Organisationen für Auszubildende hin. Einige der Neuen haben den FAI bereits beim ersten Seminar zum Berufseinstieg im August kennengelernt.

Bevor die Klasseneinteilung erfolgte, stärkten sich die gut 100 jungen Leute mit Kaffee und Brötchen, die der FAI wie in jedem Jahr angeboten hatte. Anschließend folgten sie den Klassenlehrerinnen und -lehrern zur den ersten Stunden in Springe. Kati Reinhard, Christel Cordes, Michael Plitzko und Stefan Bertram werden die Auszubildenden nun drei Jahre intensiv begleiten, unterstützt von den Kolleg(-inn-)en Jeannette Lemmer, Annett Lundahl, Eva Steiger und Jörg Sandvoß sowie weiteren Fachlehrer(inne-)n und den bewährten Externen, von denen Heike David am ersten Unterrichtstag schon im Einsatz war.

Bundesweiter Wettbewerb "Mieterzeitung" - 15. 11. 2018

Gleich drei Gewinner kommen aus Niedersachsen!

Berlin – Die Sieger im Wettbewerb um Deutschlands beste Mieterzeitungen stehen fest. Auf dem Tag der Wohnungswirtschaft 2018 hat der GdW die besten Mietermagazine der Branche ausgezeichnet. Die Jury wählte unter dem Vorsitz von Journalist und ZDF-Moderator Mitri Sirin aus über 170 Bewerbern in den drei Kategorien kleine, mittelgroße und große Wohnungsunternehmen jeweils einen Sieger aus.

"Vor allem die Bandbreite der Formate und Themen, die in den Mietermagazinen dargestellt werden, hat mich bei der Auswahl der Wettbewerbsbeiträge begeistert. Unabhängig von der Unternehmensgröße werden politische, aber auch Lifestyle-Themen aufgegriffen und optisch modern und kreativ aufbereitet", so der Juryvorsitzende Mitri Sirin.

Bewertet wurden die Wettbewerbsbeiträge anhand von Gesamtlayout und grafischer Konzeption, Nachrichtenwert und Markenkonformität. Neben dem Juryvorsitzenden Mitri Sirin waren auch Michal Fabricius, Leitender WELT-Redakteur, Reinhart Bünger, Journalist beim Tagesspiegel, Diplom-Fotograf Andreas Simon sowie Dr. Matthias Rasch, Geschäftsführer der Grundstücks-Gesellschaft Trave mbH und Vorsitzender des Fachausschusses Kommunikation & Marketing des GdW sowie die wi-Chefredakteurin und GdW-Pressesprecherin Katharina Burkardt als Jurymitglieder aktiv.
Die Gewinner sind:

Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Herford eG mit ihrem Mietermagazin "Mein Zuhause" gewinnt in der Kategorie "Kleine Unternehmen mit bis zu 3.999 Wohnungen". Das Magazin besticht durch sein modernes Design, welches konsequent in allen Bereichen des Corporate Designs wiederzufinden ist. Eine abwechslungsreiche Themenmischung komplettiert das Magazin.

Die Jury sagt über die Zeitung "seriös mit Überraschungseffekt" und "herzlich wie authentisch".

Die Volkswagen Immobilien GmbH mit ihrem Mietermagazin "Zuhause" überzeugte die Jury in der Kategorie „Mittelgroße Unternehmen mit 4.000 bis 9.999 Wohnungen." Die Informationsvielfalt und der ausgeprägte Servicegedanke des Magazins werden durch ein eigenes digitales Format online erweitert und bereichert.

Die Jury sagt über das Magazin "tolles Format" und " Heimat nah dran".

Die NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH entschied den Wettbewerb mit ihrem Mietermagazin "weltraum" in der Kategorie "Große Unternehmen mit mehr als 10.000 Wohneinheiten" für sich. Durch seine Gestaltung sticht die Mieterzeitung aus der Masse heraus. Die abwechslungsreiche Themenmischung ist auch für Nicht-Mieter interessant und lesenswert.

Die Jury sagt über das Magazin "hoher Wiedererkennungswert" und "ambitionierte, farbenfrohe Gestaltung".

Zusätzlich zu den drei Preisträgern wurde in diesem Jahr in Kooperation mit der Tageszeitung WELT ein Sonderpreis für das "Beste Cover" verliehen. Über ein Online-Publikumsvoting konnte mehrere Wochen abgestimmt werden. Insgesamt standen zehn von der Jury nominierte Titelbilder zur Wahl.

Der Sonderpreis 'Bestes Cover':
Die Wohnungsbaugenossenschaft Osnabrück eG gewinnt bei der Online-Abstimmung auf www.welt.de/mieterzeitung den Publikumspreis für das beste Titelbild. Das bunte und sommerliche Cover der Ausgabe 02/2018 ihrer Mieterzeitung "hallo Nachbar" erhielt die meisten Stimmen. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Artikel