vdw magazin 0 4 | 1 8

Der Verbandsrat des vdw Niedersachsen Bremen hat die Nachfolge von Verbandsdirektor Heiner Pott geregelt, der den vdw seit 2013 führt und aus Altersgründen ausscheidet. Staatssekretär a.D. Dirk Gerstle wird die Leitung des Verbandes am 1. Februar 2019 übernehmen. Mehr im vdw magazin...

 

 

Rückschau auf den Verbandstag in Lüneburg

Kran am Kaufhaus in LüneburgBeim diesjährigen Verbandstag in Lüneburg gab viele interessante Eindrücke und Beiträge, es wurde viel diskutiert und auch gefeiert. Hier halten wir Rückschau...
- Für die Mitgliedsunternehmen haben wir die Vorträge der Öffentlichen Veranstaltung und der Fachtagung online gestellt. Sie benötigen dazu die Zugangsdaten, die wir Ihnen per E-Mail zugesendet haben. mehr...
- In der Lüneburger Erklärung fordert der vdw "Bezahlbares Wohnen für alle Bevölkerungsschichten ist dringender denn je. Wir haben keine Zeit zu verlieren. Es ist Zeit zu handeln!"
- Hier geht es zur Bildergalerie...

 

 

Wie geht Quartier: vdw-Quartiersentwickler/in - eine 5-modulige Weiterbildung

Als Dachorganisation der unternehmerischen Wohnungswirtschaft in Niedersachsen und Bremen begegnet der vdw Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen e. V. mit dem Projekt zur „Entwicklung einer Handlungshilfe für das Quartiersmanagement", das vom Land Niedersachsen gefördert wird, den aktuellen Herausforderungen gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen. mehr...

 

 

Weiterbildungsverpflichtung für Wohnungseigentumsverwalter und Makler

Seit 1. August 2018 ist die neue Verordnung zur Änderung der Makler und Bauträgerverordnung (MaBV) in Kraft. Die wichtigste Neuerung mit Blick auf Ihre berufliche Fort- und Weiterbildung: Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter (Fremdverwaltung) müssen innerhalb von 3 Jahren 20 Zeitstunden Weiterbildung absolvieren. Diese Vorgabe beinhaltet auch Mitarbeiter, die unmittelbar bei der Makler bzw. Verwaltertätigkeit mitwirken und gilt für kleine, mittlere und große Unternehmen gleichermaßen. Für Auszubildende (z.B. Immobilienkaufmann/-frau oder Geprüfte/r Immobilienfachwirt/-in) beginnt die Nachweispflicht erst 3 Jahre nach Ausbildungsende. Zahlreiche vdw-Seminare und -Lehrgänge können bereits jetzt angerechnet werden. Darüber hinaus werden spezielle Angebote konzipiert. Seminare und mehr...

 

 

SIC18 - Software- und Immobilen Conference in Leipzig

Unser Alltag verbindet sich mehr und mehr entweder direkt oder indirekt mit den Herausforderungen der Digitalisierung. Wir setzen in der digitalen Welt feste Ankerpunkte, die den Zugang zu neuen Welten einfacher machen sollen, Prozesse vorantreiben und für die Mitarbeiter in Unternehmen eine Unterstützung in den Arbeitsbereichen darstellen. Die Chance, neue innovative Geschäftsmodelle in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft zu besetzen, ist größer denn je. Deutschland hat die Herausforderungen des urbanen, wirtschaftlichen und demografischen Wandels zu meistern. Digitalisierung clever umgesetzt, kann ein Teilbeitrag der Problemlösungen sein.
Die Software- und Immobilen Conference SIC18 ist Mediator und zugleich Impulsgeber, welche die Themen der Branche zusammenbringt. „Mobile Daten, Prozesse und Schnittstellen", „das Internet der Dinge goes to Wohnungswirtschaft" und „ERP & Plattform & Best Practice" lauten die Panelthemen der SIC18 der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Deutschland. mehr...

 

 

 

vdw-Jahresbericht

Verbandsvorstand und Referenten blicken auf zwölf Monate Verbandsarbeit zurück. Außerdem gibt es in einem kompakten Überblick wichtige Kennzahlen zur Branchenentwicklung. Auch das neue vdw magazin ist erschienen. Dort finden sich u.a. der Rückblick aufs Zwischenahner Gespräch, Geschichten über zwei traditionsreiche Genossenschaften, eine Zwischenbilanz der wohnungspolitischen Beratungen in Niedersachsen, die Themen Digitalsierung und Freiraumplanung und vieles mehr. Darüber hinaus hat der Publizist Wolf Lotter einige Gedanken zur Zukunft skizziert. mehr...

 

 

www.wie-geht-quartier.de ist jetzt online!

Im Rahmen des Projekts „Entwicklung einer Handlungshilfe für das Quartiersmanagement", das vom Land Niedersachsen gefördert wird, hat der vdw im Oktober 2017 eine Sammlung guter Beispiele als Buch veröffentlicht (abrufbar über www.vdw-online.de). Im Verlauf des Projektes haben wir nun eine Internetseite (www.wie-geht-quartier.de)erstellt, auf der alle Beiträge zum Projekt, Fachinformationen zum Thema Quartiersentwicklung und die bereits gesammelten Beispiele veröffentlicht werden. Auf der Internetseite wird es darüber hinaus die Möglichkeit geben, weitere Beispiele über ein Online-Formular einzustellen. Die eingegebenen Daten werden von uns geprüft und dann entsprechend auf der Seite veröffentlicht. Wir würden uns freuen, wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Zur Webseite...

 

 

EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) seit 25.5.18 in Kraft

Seit heute, Freitag, 25. Mai 2018, gilt die DSGVO. Über die wesentlichen Auswirkungen der Verordnung haben wir Sie mit Rundschreiben vom 2. Dezember 2016, 4. Juli 2017 sowie vom 7. Februar, 21. März, 2. Mai und 16. Mai dieses Jahres informiert. Der GdW hat mit der GdW-Arbeitshilfe 83 „Die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung bei Wohnungsunternehmen" ebenfalls umfassend informiert. Die Arbeitshilfe kann beim GdW angefordert werden unter:
https://web.gdw.de/service/publikationen/gdw-arbeitshilfe-83-die-umsetzung-der-eu-datenschutzgrundverordnung-eu-dsgvo-bei-wohnungsunternehmen Wir geben Ihnen im Folgenden noch einen kurzen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen zur
Umsetzung der DSGVO. Mehr im Mitgliederbereich...

 

 

Argumente zum guten und bezahlbaren Wohnen in Deutschland

Beim diesjährigen Zwischenahner Gespräch haben sich Gäste mit den Slogans der GdW-Kampagne zum Wohnen in Deutschland präsentiert.
"Auch in dieser Legislaturperiode muss es Aufgabe sein, den dringenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum in Deutschland zu gewährleisten. Mindestens 400.000 zusätzliche Wohneinheiten für alle Bürgerinnen und Bürger sind hierfür in den kommenden Jahren erforderlich. Darunter fallen mindestens 80.000 Sozialwohnungen und weitere 60.000 Mietwohnungen im bezahlbaren Wohnungssegment pro Jahr, zusätzlich zum derzeitigen Bauvolumen. Wie wir es mit dem bezahlbaren Wohnen in Deutschland schaffen, legt der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft in einer Reihe neuer euer GdW Argumente und GdW kompakt dar." So schreibt es der GdW auf seiner Homepage. zu den Bildern...

 

 

Digitale Agenda 2025

Wie steht es um die „digitale Wohnungswirtschaft"? Der vdw Niedersachsen Bremen und der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) sind dieser Frage auf den Grund gegangen. Mit Hilfe des Hamburger Büros Analyse & Konzepte wurden fast 400 Mitgliedsunternehmen in den fünf norddeutschen Bundesländern befragt. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer gemeinsamen Broschüre veröffentlicht. Fazit der Befragung: Es ist noch Luft nach oben. zur Studie...

 

 

Musterdokumente für den Datenschutz im Wohnungunternehmen

Unser Kooperations-Verband VNW hat einige Musterdokumte zusammengestellt, die für die tägliche Arbeit im Wohnungsunternehmen hinsichtlich der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hilfreich sind. mehr...

 

 

Datenschutz-Check: Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz nach EU DSGVO: Die Anforderungen der Verordnung (EU) 2016/679 (DSGVO) gelten unmittelbar ab dem 25. Mai 2018. Die neue Datenschutzgrundverordnung sieht keine allgemeine Bestandschutzregelung für eine bereits laufende Datenverarbeitung vor. Insofern ist die Datenverarbeitung in sämtlichen Mietverhältnissen ebenso wie die allgemeine Datenverarbeitung von Wohnungsunternehmen bis zu diesem Zeitpunkt an die Anforderungen der Verordnung anzupassen. Zum Angebot des vdw...

 

 

Die Zukunftswohnung – AAL-Wohnungen in Forschung und Praxis

Die Nibelungen-Wohnbau-GmbH als größtes Wohnungsunternehmen in Braunschweig und die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ als niedersachsenweit größter Anbieter sehen die Wohnungswirtschaft in der Verantwortung, die Zukunft des Wohnens zu gestalten. Im gemeinsamen Projekt „Die Zukunftswohnung – AAL-Wohnungen in Forschung und Praxis" werden verschiedene AAL-Techniken erforscht und praktisch erprobt, um langfristig sichere, effiziente und wirtschaftliche Standardlösungen anbieten zu können. http://www.die-zukunftswohnung.de

 

 

Was ist ein Quartier?

In dem Projekt zur „Entwicklung einer Handlungshilfe für das Quartiersmanagement“, das vom Land Niedersachsen gefördert wird, befasst sich der vdw Niedersachsen Bremen intensiv mit Methoden und Instrumenten der Quartiersentwicklung. Doch was meint der Begriff „Quartier“ eigentlich? Dieser Frage ist der vdw Niedersachsen Bremen gemeinsam mit seinem Fachausschuss nachgegangen und hat eine Definition erarbeitet. Daraus ist nun dieser Erklärfilm entstanden. Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen. Hier geht es zum Film...

 

 

Datenschutzgrundverordnung - alles Relevante für Wohnungsunternehmen

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Der GdW hat hierzu einen Workshop mit Experten durchgeführt. Die wesentlichen Ergebnisse sind, dass mit der neuen Datenschutzgrundverordnung vor allem Regelungen im Hinblick auf den Umgang mit Daten, Informationspflichten und neue Anforderungen an die Dokumentation zu beachten sind. Insofern gilt es vor allem, die internen Prozesse zu optimieren und auf das neue Datenschutzrecht anzupassen, vgl. hierzu auch GdW-Rundschreiben vom 23. Juni 2017. Anderes als bisher gilt, dass Datenschutz zukünftig "Chefsache" ist und höhere Bußgelder verhängt werden können als nach dem bisherigem Datenschutzrecht. mehr in den Fachinfos...

 

 

Begleitung von ERP-Systemumstellungen - Schwerpunkt Datenmigration

Auf die Wohnungswirtschaft rollt zurzeit eine mächtige Welle durch Umstellungen auf neue wohnungswirtschaftliche ERP-Software zu. Was sind die Gründe für diese IT-Umstellungen? Vorrangig ist sicherlich die beabsichtigte Abschaltung des bewährten, aber in die Jahre gekommenen GES-Systems der Aareon-Gruppe im Jahr 2020 zu nennen. Aber auch die Weiterentwicklung der Unternehmens-IT mit besseren und schnelleren Auswertungsmöglichkeiten, die zunehmende Digitalisierung der Arbeitsabläufe und der Kommunikation mit Mietern und Mitgliedern sind Gründe für einen Wechsel der wohnungswirtschaftlichen Software. Der Wechsel stellt für jedes Wohnungsunternehmen eine komplexe Aufgabenstellung dar.
Zum Angebot...

 

 

Neue Filme aus Melle von der Wohnungsbau Grönegau

Frische Filme zum Thema "Generationengerechtes Wohnen" im youtube-channel des vdw: Diesmal aus Melle-Riemsloh – ein tolles Projekt der Wohnungsbau Grönegau. Drei Mieterinnen und Mieter stellen sich und ihr Zuhause vor. Zu den Filmen... Sie finden die neuen Clips ganz rechts auf der Timeline.

 

 

Mit neuer vdw App durch das magazin blättern...

Der vdw hat eine neue App für Smartphone und Tablet erstellen lassen. Künftig können hierüber die vdw magazine eingesehen und durchsucht werden. Mehr Anwendungen folgen. Wer die App auf sein mobiles Endgerät laden möchte, sollte im App-Store seines Systemanbieters den Suchbegriff „magazin vdw" eingeben. Die aktuelle magazin-Ausgabe kann bereits abgerufen werden.

 

 

Baukostentool wird überarbeitet

Derzeit wird das Baukostentool des vdw überarbeitet. Die Auswertungsdatei ist online nicht verfügbar. Bitte reichen Sie weiterhin Ihre neuen Projekte bei uns ein. Diese werden in die aktualisierte Benutzeroberfläche eingearbeitet.

 

 

Digitalisierung fängt bei der Website an – Neues Angebot des vdw

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung sollte jedes Unternehmen über einen ansprechenden Internetauftritt verfügen. Eine Website ist für ein Wohnungsgunternehmen ein Aushängeschild zur Kundenwerbung und Kundenbindung. Dennoch ist die Umsetzung auch heute noch mit vielen Hindernissen und Aufwand verbunden. Ist die eigene Website noch aktuell? Ist sie ansprechend für Mieter und potentielle Kunden? Aus diesem Grund bietet der vdw Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen e.V. in Zusammenarbeit mit der Design-Agentur smit und partner, designer die Erstellung einer Website an. mehr...

 

 

Wie geht Quartier? Praxisbeispiele aus der Wohnungswirtschaft

Der Schlüssel für die Bewältigung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen liegt im Quartier. Aber wie geht Quartier?
Diese Frage stellt sich der vdw Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen e. V. gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen in dem Projekt zur „Entwicklung einer Handlungshilfe für das Quartiersmanagement", das vom Land Niedersachsen gefördert wird. Das Thema der Wohnungswirtschaft lautet nicht nur „Wohnen", sondern vielmehr „Wohnen und Leben". Aus diesem Grund befassen sich die sozial engagierten Mitgliedsunternehmen des vdw schon lange nicht mehr nur mit Steinen und Beton. Eine entscheidende Rolle spielt für sie eine gute Versorgung und ein gutes Miteinander der Menschen im Quartier. In dem hier vorliegenden Buch bündelt der vdw Niedersachsen Bremen bestehende Praxiserfahrungen der Wohnungsunternehmen aus dem Bereich der Quartiersarbeit und bietet allen Interessierten Anregungen für weiteres Engagement im Quartier.
So geht Quartier!
Hier können Sie das Buch bereits online lesen...

 

 

Arbeiten in der Wohnungswirtschaft - spannende Branche, spannende Jobs

Der demografische Wandel hat die Wohnungswirtschaft und der Fachkräftemangel die Wohnungsunternehmen erreicht. Es wird deutlich schwieriger, Fach- und Führungspositionen angemessen zu besetzen. Unser Schwesterverband VNW nahm dieses zum Anlass, dieses Thema stärker in seinem Fachausschuss Personal, in dem auch der vdw vertreten ist, in den Focus zu rücken. Ergebnis ist eine Internetplattform unter der Adresse http://www.arbeiten-in-der-wohnungswirtschaft.de/, auf der die Branche als interessanter und facettenreicher Arbeitgeber dargestellt wird. Hier können sich zukünftige Fachkräfte und Quereinsteiger einen Überblick über die Vorzüge des Arbeitens in unserer Geschäftsfeld verschaffen. mehr...